Otten.

 

Kötter in Lohne, früher hofhörig an die Landesherrschaft, jetzt Kötter Fischer in Lohnerwiesen, ursprünglich Name Schomaker. 1545 Cord Schomaker; 1568 Otto Schomaker; 1593 Cordes Otto; 1660 Otten Berend. Das Otten Erbhaus soll hinter Bolken Erbhaus am Marktplatz gelegen haben.

 

            Kötter Berend Büscherhoff und Marg. Meyer.

 

                        Kinder 1697 Heinrich, kopuliert 1722 mit Lucia Aschern, siehe Seite 40.

 

                                               Kinder 1723 Joh. Heinrich; 1732 Anna Katharina.

                                                            1734 Joh. Bernard; 1736 Bernard.

 

            Kötter Heinrich Otten (gestorben 1794) und Maria Elisabeth Rethmann        (gestorben 1822).

 

                        Kinder 1765 Elisabeth, kopuliert 1790 mit Häusler Ewert Püttmann bei

                                               Lohne.

                                    1768 Bernard, kopuliert 1799 mit Anna Kath. Punghorst.

                                    1777 Joh. Heinrich, kopuliert mit Christine Mollenstede,

                                               Heuerleute bei Zeller Vulhop.

                                    1783 Kath. Magd., kopuliert 1822 mit Heinrich Wilhelm Eilers

                                               aus Friesoythe.

 

            Kötter Bernard Otten (gestorben 1833) und Kath. Punghorst (gestorben 1814),

            2. Frau Elisabeth Ulker aus Vestrup, 3. Frau 1825 Elisabeth Kollhoff aus Bo-          kern, siehe Seite 170.

 

                        Kinder 1803 Kath. (gestorben 1845, ledig); 1805 Wilhelmine.

                                    1806 Gertrud (gestorben 1844, ledig).

                                    1811 Maria, kopuliert 1842 mit Karl Heinrich Pohlmann aus

                                               Lutten.

                                    1826 Maria Anna; 1831 Josefine (gestorben 1872), kopuliert

                                               1855 mit Bernard Arlinghaus, siehe Seite 39.

 

1816 verkaufte Kötter Bernard Otten Hausplatz und Garten an Kaufmann Wessels und baute sich in Lohnerwiesen wieder an. 1844 beim kinderlosen Absterben der letzten Besitzerin Gertrud Otten (geboren 1806) wurden 41 Sch. S. Ländereien veräußert, es blieben noch 31 Sch. S., die Karl Heinrich Pohlmann (gestorben 1859), der Schwager der letzten Besitzerin erbte; 1869 verkaufte die Witwe des Karl Heinrich Pohlmann die Kötterei an Franz Heinrich Heseding. Durch diesen kam sie in den Besitz des mit der Tochter Josefine Heseding verheirateten Klemens Fischer aus Hopen, siehe Seite 142.

 

            Kötter Klemens Fischer (gestorben 1918) und Josefine Heseding (gestorben         1923), kopuliert 1874.

 

                        Kinder 1875 Bernardine, kopuliert 1900 mit Bernard Bröring, siehe Seite

                                               81.

                                    1877 Franz, kopuliert 1904 mit Maria Anna Brägelmann.

                                    1881 Josefine Elisabeth, kopuliert 1905 mit Bernard August

                                               Sieverding (siehe Uchtmann).

                                    1884 Heinrich, kopuliert 1908 mit Elisabeth Grefenkamp, Kötter

                                               in Lohnerwiesen.

                                    1893 Maria Anna, kopuliert 1914 mit Klemens Landwehr, siehe

                                               Seite 193.

                                    1896 Klemens, kopuliert 1923 mit Josefine Wienholt, Eigner in

                                               Lohnerwiesen, siehe Seite 210.