Gellhaus

 

Gutsbesitzer in Brettberg seit 1877, vorher Zeller in Kalveslage.

 

            Theodor Gellhaus (gestorben 1902, 81 ½ Jahre) und Josefine Tapke aus Süd-

            holz (gestorben 1904, 73 Jahre).

 

                        Kinder 1853 August, kopuliert 1886 mit Johanna Meyer in Schledehausen.

                                      1860 Bernard, nach Amerika verzogen.

                                      1863 Ida Josefine, kopuliert 1884 mit Zeller Gerhard Tappehorn-

                                                  gr. Fortmann, siehe Seite 116.

                                      1867 Theodor, Dr. med., Arzt in Rüstringen, kopuliert 1889 mit

                                                  Elisabeth Engelmann aus Lohne, siehe Seite 108.

 

            August Gellhaus und Johann Bernhard Neelke.

 

                        Kinder 1887 Paula, kopuliert 1908 mit Friedrich Anton Schildmeyer aus

                                                  Damme.

                                      1889 Theodor; 1892 Viktor.

                                      1896 Alois, Dr. med., (gestorben 1925).

                                      1898 Alfons (gestorben 1916); 1903 Kunigunde.

                                      1909 Johanna Auguste.

 

1888 verkaufte Theodor Gellhaus einige Ländereien vom Gute Brettberg, wodurch mehrere selbständige Eignerstellen in Südlohne entstanden sind: Willenborg, Scheper, Thole, Olberding (Schwegmann), Uchtmann, Kreymborg.