Frye

 

Familien Frye sind um die Mitte des 18 Jahrhunderts im Kirchspiel Lohne nachzuweisen. Seit Beginn des 19. Jahrhunderts gibt es eine Eignerfamilie Frye in Lohnerwiesen.

 

            Bernard Frye (gestorben 1833, 47 Jahre) und Helene Pohlmann (gestorben

            1849) in Moorkamp.

 

                        Kinder 1818 Kath. (gestorben 1871, ledig); 1821 Bernard.

                                      1826 Josef (gestorben 1877), kopuliert mit Gertrud Trenkamp.

 

Eine andere Familie Frye war in neuerer Zeit Pächter auf der gr. Kalvelagen Stelle in Brockdorf.

 

             Klemens Frye und Kath. Wilke aus Holdorf.

 

                        Kinder 1882 Wilhelmine, kopuliert 1907 mit Mar. Elisabeth Grevenkamp

                                                   aus Steinfeld.

                                      1889 Anna Auguste, kopuliert 1908 mit Joh. Franz Sieve, 1919

                                                  mit Bernard Scheper aus Langwege.

                                      1891 Gerhard August, kopuliert 1919 mit Maria Arlinghaus

                                                  aus Bünne; 1899 Emma Elisabeth.

 

            Gregor Frye aus Oythe, seit 1924 Lehrer in Nordlohne, kopuliert mit Johanna

            Kath. Fangmann.

 

                        Kinder 1910 Mar.; 1912 Elisabeth; 1914 Bernard; 1915 Katharina; 1917

                                                   Alfons; 1919 Louise.