Elbers

 

Windmüller in Moorkamp. Die Mühle in Moorkamp gehörte ursprünglich nach dem Gute Hopen. 1544 erlaubte Fürstbischof Franz von Waldeck dem Drosten Johann von Dinklage auf Hopen, bei Lohne eine Windmühle zu bauen. Zu einer passenden Müllerwohnung kaufte Johann von Dinklage 1566 die in der Nähe liegende Klapphaken-Kötterei. 1805 wurde die Mühle mit dem Gute Hopen an den Grafen von Galen verkauft, ging dann durch Kauf in den Besitz des Müllers Hermann Hempen aus Werlte, von diesem in den des Müllers Theodor Heinrich Elbers aus Werne über.

 

            Theodor Heinrich Elbers und Josefine Kühling aus Bokern.

 

                        Kinder 1881 Ida Wilhelmine, kopuliert 1903 mit Wilhelm Willenborg,

    Kirchspiel Bakum.

                                      1881 Johanna Gertrud, kopuliert 1903 mit Ferdinand Hempel-

    mann in Brägel.

                                      1884 Franz Heinrich, kopuliert 1906 mit Paula Bölke aus

    Osnabrück, Müller in Moorkamp.

                                      1886 Josefine, kopuliert 1905 mit Heinrich Tölke.

                                      1888 Maria, kopuliert 1906 mit Franz Fangmann, Schuhmacher

    in Lohne, siehe Seite 112.

                                      1891 Franz; 1893 Paul; 1894 Johann (gestorben 1912).

 

 

Elbers (Ergänzung)

 

Müller Theodor Heinrich Elbers u. Josef. Kühling, in Moorkamp

       K. 1881 Joh. Gertrud, kop. 1903 m. Ferd. Hempelmann in Brägel

            1882 Ida Wilh., kop 1903 m. Wilh. Willenborg in Bakum

            1884 Franz Heinrich, kop. 1906 m. Paula Bölke a. Osnabrück

                   K. 1907 Anna Maria

                        1908 Jos. Heinrich

                        1911 Paul Joh. Bern.

                        1918 Ida, gest. 1918

                        1921 Franz

                        1924 Ernst Walter

            1886 Josefine, kop. 1905 m. Heinr. Wilh. Thölke

            1888 Maria, kop. 1906 m. Franz Fangmann, s.d.

            1891 Franz, gest. 1912

            1893 Paul, gest. 1893

            1894 Johannes, kop. m. Gertrud Schnökeler, Wirt in

                    Cloppenburg