Clodius.

 

Ein im Hannöverschen und Braunschweigischen verbreiteter Familienname. (Vergleiche W. Linke, Niedersächsische Familienkunde, Hannover, 1912)

 

            Friedrich August Clodius (gestorben 1868, 50 ½ Jahre) aus Bremen und Kath.

Louise Göckel (gestorben 1882, 65 ½ Jahre), Zigarrenmeister (siehe Seite

23).*)

 

                        Kinder 1840 Juliane, kopuliert 1862 mit Anton Engelmann, siehe Seite

   108.

                                      1847 Josef (gestorben 1920), kopuliert 1870 mit Emma

   Engelmann, Zigarrenfabrikant, 1891-1894 Landtagsabge-

   ordneter.

 

                                               Kinder 1873 Olga, kopuliert 1895 mit Dr. med. Alexander

   Niemöller in Zwischenahn.

                                                              1875 August, kopuliert mit Bertha Laura Thediek.

                                                              1877 Josef, Dr. phil., Studienrat in Andernach.

                                                              1879 Emma, kopuliert 1902 mit Kaufmann Friedrich

   Wilhelm Behrens in Twistringen.

                                                              1881 Agnes, kopuliert 1909 mit Dr. med. Franz

   Thedering in Oldenburg.

                                                              1884 Friedrich, kopuliert 1917 mit Angela Zerhusen,

   Zigarrenfabrikant in Lohne.

                                                              1888 Anton, Dr. med., kopuliert 1920 mit Helene Kordes

   aus Cloppenburg, praktischer Arzt in Osnabrück.

 

Fabrikant August Clodius und Bertha Laura Thediek (gestorben 1917), 2. Frau 1924 Elisabeth Rösener.

 

                        Kinder 1905 Fritz; 1907 Paul; 1910 Walter; 1912 Johann; 1914 Franz

   Josef; 1916 Hildegard.

 

 



*) Karl Clodius aus Bremen, der anfangs in Lohne als Zigarrenmeister arbeitete, etablierte sich um 1860 als Zigarrenfabrikant in Vechta.